Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Schuften für drei Euro - undercover im Niedriglohnsektor  (Gelesen 1674 mal)
lieselotte
Gast
« am: Juni 02, 2010, 18:55:03 »

Heute,
NDR Fernsehen Mittwoch, 02. Juni 2010 22:45 Uhr


Panorama - die Reporter: Schuften für drei Euro - undercover im Niedriglohnsektor

Welcher Arbeitgeber zahlt den schlechtesten Lohn? Das wollten die "Panorama"-Reporter herausfinden und schleusten sich als Arbeitnehmer in mehrere Firmen ein. Eine Reportage aus dem Niedriglohnsektor.

Der Befund ist ernüchternd. Stundenlöhne von fünf bis sechs Euro gehörten noch zu den höheren Angeboten, viele lagen weit darunter. Ein Chef bot vier Euro an, ein anderer zahlte Akkordlöhne, bei denen der Reporter gerade mal auf zwei bis drei Euro pro Stunde kam. Gleichzeitig zwangen die Arbeitgeber ihre Beschäftigten in mehreren Fällen zu unbezahlten Überstunden, was den Stundenlohn noch weiter drückt. Mehrere Chefs forderten zudem vor Jobbeginn die Offenlegung von Krankheiten, Behinderungen oder einer möglichen Gewerkschaftszugehörigkeit.


Quelle
clivie
Gast
« Antworten #1 am: Juni 02, 2010, 20:29:14 »

 motz wem dabei nicht die Galle übergeht motz
wer wundert sich da noch allen Ernstes, wenn kein Geld in die öffentlichen Kassen kommt?
nicht´s in KK
nicht´s in Arbeitslosenvers.
nicht´s in die Rentenkasse,
usw.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.05 Sekunden mit 19 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.005s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus