Storch HeinarStorch Heinar
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Hartz IV: Eine Strafanzeige kann einen 1-Euro-Job nicht verhindern  (Gelesen 717 mal)
schimmy
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.898



« am: April 12, 2012, 18:14:08 »


Weigert sich ein Bezieher von Arbeitslosengeld II, eine vom Jobcenter angebotene "Arbeitsgelegenheit" aufzunehmen, weil er gegen den betreffenden privaten Unternehmer eine Strafanzeige gestellt habe, so darf ihm das AlG II in Höhe von 30 Prozent gekürzt werden. Das Sozialgericht Stade kam zu diesem Ergebnis, weil der Arbeitslose nicht angab, "welche Grundlage die gestellte Strafanzeige" habe. Würde seiner Meinung nachgegeben, "so stünde es im Belieben des jeweiligen Arbeitslosen, durch eine willkürlich gestellte Strafanzeige eine Arbeitsgelegenheit zunächst abzulehnen".

(SG Stade, S18AS287/09)


http://www.anwalt.de/rechtstipps/rechtsnews/hartz-iv-eine-strafanzeige-kann-einen-euro-job-nicht-verhindern_006627.html

Arbeitslos - aber nicht machtlos! ALG II abhängig - aber nicht rechtlos!

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe da, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.049 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.007s, 2q)
© Design 2010 - 2018 by Rudi Wühlmaus