Angela MerkelAngela Merkel
Aktive Erwerbslose in Deutschland (AEiD)

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Übersicht Aktuelles Hartz IV Infobank Daily News Impressum Mitglieder Registrieren
News:


Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Interessante Diskussion-->Bei 30% Sanktion wird keine EA zugelassen  (Gelesen 1124 mal)
Dieter 66
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 1.599


Je öfter man Geburtstag hat, je älter wird man!!


WWW
« am: April 09, 2011, 12:08:41 »

Zitate:
Gerade gestern erzählte mir ein User, das es beim SG Dortmund zwecklos sei, bei 30% eine EA zu beantragen.

Zitat
Heute erhielt eine EHB, die vor dem SG Augsburg ebenfalls wegen 30% SAnktion eine EA beantragen wollte, genau das gleiche mitgeteilt. Sie wurde von der Richterin angeschrieben. Da steht u.a. drin: "Dass Ihnen nicht zumutbar wäre, das Ergebnis des Widerspruchsverfahrens abzuwarten, kann nicht angenommen werden. Der monatliche Sanktionsbetrag von 107,07 Euros greift noch nicht in den Kern der existenzsichernden Leistungen nach § 19 ff SGB II ein." Etc. etc.

Autor: Rotkäppchen

Link dazu:   


Heisst. Sanktion 30% machen die sie diesen---> rooopfl

Klasse!!!

Ich bin nicht abergläubig. So was bringt nur Unglück!!
Sir Peter Alexander Baron von Ustinov
RobinH
Normale Mitglieder
*
Offline Offline

Beiträge: 100



« Antworten #1 am: April 09, 2011, 13:47:07 »

Hallo,
bei einem Freund vom mir war es aber vor kurzem noch anders beim SG Dortmund.
Arge hat dann Ihre Sanktion 30% zurückgenommen, ging recht fix.
Zum 1.3.2011 sollte die Sanktion greifen am 2.3 hat die Arge die 30% nachgezahlt.
Sanktion gab es für den Nichtantritt /Maßnahme. EGV -VA
Grüße
RobinH
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.046 Sekunden mit 21 Zugriffen. (Pretty URLs adds 0.006s, 2q)
© Design 2010 - 2020 by Rudi Wühlmaus